Text: Heinz Birkenheuer

Zurück zur Startseite

englisch

3. Legionsstab


3. 1 Die Principia - Das religiöse- und militärische Zentrum

Am Schnittpunkt der beiden Hauptstraßen der VIA PRINCIPALIS und der VIA PRAETORIA lag die 7.600 qm große PRINCIPIA, eine zentrale Lagerkommandantur, vergleichbar mit einem Rathaus oder einer Stadtverwaltung. Der Haupteingang an der VIA PRINCIPALIS war besonders repräsentativ mit einem PORTIKUS gestaltet. An der Außenseite befand sich die Lageruhr für die verbindliche Lagerzeit und im Inneren der GROMA-Messpunkt als zentraler Anhaltspunkt für die Lagereinmessung. Im Innern der Anlage befand sich der größten Versammlungsplatz des Lagers, das 2.200 qm große Legionsforum.In der Verlängerung der Lagerachse stand die 750 qm große BASILICA, das größte Gebäude innerhalb des Lagers. Ein beeindruckendes Bauwerk mit einem vorgezogenem Portal in der Mitte, sich ein dreifacher Eingang befand.

Gesamtansicht von oben auf die Principia

Grafik, Modell: Heinz Birkenheuer - L. Kirchmeyer

Foto: H. Birkenheuer

Grundriss der Principia

Grafik: Heinz Birkenheuer

An der Rückseite der Basilika, getrennt durch einen Gang, lag das Fahnenheiligtum, die Legionskasse und die Amtsstuben des Lagerkommandanten. Vor diesem Zentrum stand eine ständige Ehrenwache. Im Fahnenheiligtum befand sich eine Kaiserstatue, umgeben mit den aufgestellten Legions-und Feldzeichen der CENTURIEN.
Die gesamte Anlage verfügte über ca. 80 Amststuben für die verschiedensten Belange der Legionäre und ihrer Vorgesetzten. Der gesamte Komplex war von einer durchgehenden Kolonnade umgeben.